Nov 16, 2013 - Brasilien    1 Kommentar

Geld holen Part 2

Da es in Jericoacoara keinen Geldautomaten gibt und wir Bargeld brauchen für den Amazonas-Trip, nahmen wir uns einen halben Tag Zeit um nach Jijoca zu fahren. Nach der Fahrt über 23 km Sand-Holper-Piste mit einem Toyota Transporter wurden wir direkt bei der Banco do Brazil in Jijoca ausgeladen und konnten unser Glück an den Automaten versuchen.Eigentlich wie in Las Vegas, mal kommt was aus dem Automaten, mal nicht. Heute hatten wir ein wenig Glück, nach einigen Anläufen hatten wir 1500 BRL (615 CHF) in der Tasche, das Ergebnis von fünf verschiedenen EC- und Kreditkarten. Auf dem Rückweg hatten wir dann weniger Glück. Wir blieben beim Überqueren einer Düne im Sand stecken. Durch das Freibuddeln der Reifen (4×4 Antrieb) konnten wir den Transporter wieder zum Fahren bringen, doch einige Meter weiter blieben wir erneut stecken. Diesmal war auch der Fahrer verzweifelt, sämtliches Buddeln und Luft aus den Reifen lassen war erfolglos. So warteten wir bei Mittagshitze und ordentlich Wind, der uns Sand ins Gesicht und jede freie Körperöffnung peitschte, bis ein anderes Fahrzeug vorbei fuhr um uns zu helfen. Zum Glück war im nächsten Fahrzeug eine Schulklasse und so konnten die uns helfen das Auto aus dem tiefen Sand in den weniger tiefen Sand zu schieben. Während dem unser Fahrer dann versuchte den Transporter eines Helfers zu befreien, der inzwischen ebenfalls eingesunken war, mussten wir unseren Jeep festhalten, sonst wäre er aufgrund des starken Windes von der Düne gerollt. (Handbremse gibt es nicht)

Die ganze Aktion machte dem Fahrer so Durst, dass er unterwegs zweimal anhalten musste um jeweils ein Bier zu trinken!

Die Bilder dazu:

 

1 Kommentar

  • Hallo ihr zwei. Da habt ihr schon tolle Erlebnisse gehabt!!!!
    Super Bilder!!!!
    Passt auf euch auf.
    Schöne grüße aus Vorarlberg
    Moler

Was zu sagen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Reload Image
Enter Code*: