Jan 18, 2015 - Thailand    kein Kommentar

Entspannende Ferien in Thailand

Der Zeitpunkt war gekommen und uns blieben nur noch drei Wochen. Da wir uns nur zu bewusst waren, dass uns zu Hause in der Schweiz Kälte und Nebel erwartet, entschieden wir uns noch einmal einen richtig entspannenden Strandurlaub zu machen. Lange suchten wir nach geeigneten Zielen. Da jedoch zu dieser Jahreszeit der Monsun in den meisten Teilen Südostasiens zu Besuch ist, gestaltete sich die Suche etwas schwierig. Schlussendlich mussten wir uns eingestehen dass das einzig bezahlbare Urlaubsziel, bei dem man tauchen und schnorcheln kann und das Wetter einigermassen ok ist, die Ostküste Thailands ist.

Der Zufall wollte es, dass die Bangkok Airways einen Direktflug von Hongkong nach Koh Samui anbietet. Für die erste Woche buchten wir ein Traumhotel auf einer kleinen Insel unterhalb von Koh Samui. Auf der Insel Koh Madsum gibt es nur das eine Resort und einen Fischer, sonst nichts. Das Resort ist neu und wirklich traumhaft. Wir überlegten uns lange eine Villa mit privatem Pool zu buchen. Da wir mit unserem Budget aber bereits in Shanghai und Hong Kong etwas über die Stränge geschlagen hatten, entschieden wir uns für einen Bungalow direkt am Pool. Dort mussten wir uns zwar den Pool mit acht anderen Bungalows teilen, dafür war der Bungalow selbst umso schöner. Als wir dann auf der Insel ankamen, merkten wir jedoch schnell dass es doch sehr ruhig war und die Receptionistin teilte uns mit, dass wir für diese Woche die einzigen Gäste seien. Also hatten wir nicht nur den Pool, sondern auch alle Strände auf der Insel für uns alleine. So genossen wir das super Hotel, die Ruhe (die wir nach China gut gebrauchen konnten), die traumhaften Sandstrände, das warme Meer und das super Thai Essen im Restaurant des Hotels.

Für die zweite Woche hatten wir ebenfalls ein super Hotel gebucht, aber dieses Mal auf Koh Tao. Bereits im Juli waren wir mit Fabienne und Jan dort und genossen das Tauchen, Schnorcheln und das Inselleben. Auch dieses Mal verging kein einziger Tag an dem wir nicht im Wasser oder unter Wasser waren. Wir hatten wieder riesiges Glück mit der Tauchschule und waren für die ersten 6 Tauchgänge komplett alleine und konnten wählen wo wir tauchen wollten.

Der Zufall wollte es, dass Doris und Sandra, zwei Schweizerinnen aus Bern mit denen wir vor fast einem Jahr im Amazonas in Brasilien waren genau in dieser Woche ebenfalls auf Koh Tao am Tauchen waren. Es gab ein wirklich witziges Wiedersehen und wir freuen uns die beiden bald in Bern zu besuchen!

Nach weiteren zwei traumhaften Wochen in Thailand war die Zeit gekommen uns endgültig von dem wunderschönen Land, den herzlichen Menschen und dem hervorragenden Essen zu verabschieden. Schweren Herzens reisten wir zurück nach Hong Kong und auch schon bald zurück nach Hause in die Schweiz.

Ab_nach_Hong_Kong

Picture 1 of 21

Was zu sagen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Reload Image
Enter Code*: